Nimm 6 Spiel

Nimm 6 Spiel Inhaltsverzeichnis

6 nimmt! ist ein Kartenspiel von Wolfgang Kramer, erschienen beim deutschen Spieleverlag Amigo. Das Spiel wurde mit dem Deutschen Spielepreis ausgezeichnet und auf die Auswahlliste zum Spiel des. Im Spiel gibt es keine Spielerreihenfolge und alle Spieler spielen gleichzeitig ihre Karten aus, die Zugreihenfolge. So simpel das Spielkonzept von 6 nimmt! auch sein mag, es schadet dem Spiel in keinster Weise. Die ausgewogene Mischung aus Taktik- und Glücksspiel sorgt​. Amigo - 6 nimmt!, Kartenspiel: happynewyear2019quotes.co: Spielzeug. 6 nimmt! Kein Spiel für Hornochsen Jeder Spieler erhält 10 Karten, die er möglichst schlau an. Alle Spieler legen verdeckt 1 Karte von ihren Handkarten 6 nimmt!: Verschieden lange Reihen von Wolfgang Kramer nach einer Idee von HansPeter Stoll.

Nimm 6 Spiel

6 Nimmt beinhaltet Spielkarten mit unterschiedlichen Zahlenwerten. Jeder Spieler erhält 10 Stück verdeckt auf die Hand, 4 werden untereinander gelegt. Sie. AMIGO - 6 nimmt! Kartenspiel. Kein Spiel für Hornochsen! Auf der Auswahlliste zu Spiel des Jahres Ausgezeichnet mit Deutscher Spielepreis Diese 4 Karten sind die Startwerte von 4 Reihen, die sich im Laufe des Spiels bilden. Nun kann das Spiel beginnen. Alle Spieler legen verdeckt genau eine Karte.

Immer noch von links nach rechts, immer noch aufsteigend. Dabei muss man beachten, ob das Feld, auf das man sein Plättchen gelegt hat, einen Effekt bewirkt.

Wer das letzte Feld einer Reihe belegt, muss die Plättchen aus der Reihe nehmen, was ihm im Grundspiel sofort Minuspunkte bringt.

Da die Reihen unterschiedlich lang sind, kann es aber sein, dass es nicht immer fünf Plättchen sind, die man nehmen muss.

Haben alle Spieler alle ihre Kärtchen ab- und angelegt, endet die Partie und es gewinnt, wer die meisten Punkte hat.

Das können tatsächlich dank der speziellen Felder auch Pluspunkte sein. In der Profiversion sind alle Felder mit Effekten versehen, was es ungleich kniffliger macht, das richtige Kärtchen auszuspielen.

Dafür gibt es aber in dieser Variante die schon aus der Jubiläumsausgabe überwiegend bekannten Aktionskarten, mit denen man ebenfalls ins Spiel eingreift, um sich vor den Hornochsen zu schützen.

Da man manchmal Kärtchen hinzubekommt, kann die Anzahl der Restplättchen deutlich voneinander abweichen. Wie so häufig stellt man sich bei einem derart erfolgreichen Spiel die Frage, ob es ein Spielbrett verträgt bzw.

Doch bei 6 nimmt! Brettspiel hat man sich was einfallen lassen. Während die Grundversion noch recht verhalten abläuft, was den Einfluss der Felder auf das Spielgeschehen angeht, kommt man bei der Profiversion schon ins Schwitzen.

Feldeffekte und Aktionskarten ergeben in der Kombination eine quirlige Mischung aus Entsetzen und Erleichterung. Ein bisschen Beaobachtung schadet daher nicht.

Für Quereinsteiger ist das Erlernen der speziellen Effekte denkbar einfach, da die Grafiken sowohl auf dem Spielbrett als auch auf den Karten gut bis sehr gut sind.

Die Zahlenkärtchen sind recht klein aber handlich; ein Stoffsäckchen hätte man noch beifügen können, das erspart lästiges Mischen.

Ein paar Zentimeter höhere Sichtschirme hätten die Blicke der Nachbarn auch besser ferngehalten. Das Ganze ist in der Spielregel eindeutig und übersichtlich beschrieben.

Eines ist aber völlig anders als im Kartenspiel: Wenn man ein Kärtchen anlegen will, das niedriger ist, als alle Kärtchen, an die man anlegen könnte, muss man die Kärtchenreihe nicht nehmen.

This game received the Deutscher Spiele Preis award in The game has cards, each bearing a number and one to seven bull's heads symbols that represent penalty points.

A round of ten turns is played where all players place one card of their choice onto the table. The placed cards are arranged on four rows according to fixed rules.

If placed onto a row that already has five cards then the player receives those five cards, which count as penalty points that are totaled up at the end of the round.

Rounds are played until a player reaches 66 points, whereupon the player with the least penalty points wins. The game's suggested minimum age is 10 years, and it lasts around 45 minutes.

The goal is to be the player with the fewest points. To do this, the players need to avoid picking up penalty cards. The cards are numbered 1 to , each giving 1, 2, 3, 5 or 7 points i.

At each turn, each player selects a card to play, and puts the card face down on the table. When all the players have selected a card, the cards are uncovered.

Starting with the lowest valued card, and continuing in increasing order, each player must put their card at the end of one of the four rows on the table, following these rules:.

The cards of all the players are played following these rules, from the lowest player card to the highest one. Dabei kann eine Reihe eine variable Länge von minimal zwei Karten und durch mehrere Karten mit nur je einem Hornochsen und einer nachfolgenden Karte mit sieben Hornochsen sehr lang werden.

Diese Variante stellt die Grundlage für die unterschiedlich lange Auslage des eigenständigen Spiels X nimmt! In den Folgejahren erschien das Spiel international und wurde in zahlreichen weiteren Versionen veröffentlicht.

Games Systems , auf Niederländisch als Take 5! Das grundsätzliche Spielprinzip von 6 nimmt! Das Kartenspiel Hornochsen!

Zum Jubiläum kam im Januar eine Sonderausgabe mit neuen Sonderkarten und Spielvarianten heraus, [2] [4] erschien mit X nimmt!

Ebenfalls eigenständig ist die Kinderspiel-Variante 6 nimmt! Junior , die erschien und Empfehlungsliste zum Kinderspiel des Jahres aufgenommen wurde.

Bei dieser Umsetzung wurde das abstrakte Spielprinzip auf einen Bauernhof als Thema übertragen und die Mitspieler legen Karten mit verschiedenen Tierarten.

Games Systems , Games , lautapelit. Preisträger Deutscher Spielepreis.

Nimm 6 Spiel Mit '6 nimmt! Das Würfelspiel Qwixx entwickelt sich immer mehr zu einem modernen Klassiker. Zum Spielrundenbeginn werdenb alle Link offen auf den Tisch gelegt. Bewertung verfassen. Jubiläum kam im Januar read more Sonderausgabe mit neuen Sonderkarten und Spielvarianten heraus, [2] [4] erschien mit X nimmt! Carola LudgerThalia-Buchhandlung Lippstadt. Click allen Gesellschaftsspielen bieten wir ausführliche Spielanleitungen, Bilder und einen Testbericht inklusive Bewertung an. Alle Spieler legen gleichzeitig jeweils eine ihrer Karten verdeckt vor sich ab. In der erschienenen Jubiläumsausgabe von 6 nimmt! Spielregel Ungarisch. Aufgrund des Erfolges wurde das Spiel in den Folgejahren in zahlreiche weitere Sprachen übersetzt. Wenn click alle für eine Beste Spielothek in Buensen finden entschieden haben, werden sie aufgedeckt. Meistgelesen diese Woche. Bis jetzt ist ja noch nicht viel passiert, link was passiert wenn eine Karte nach obigen Regeln nicht angelegt werden kann? Nach der zweiten Regel muss aber die Reihe genommen werden, wo sich die geringste Differenz ergibt. Dabei kann eine Reihe eine variable Länge von minimal zwei Karten und durch mehrere Karten mit nur je einem Hornochsen und einer nachfolgenden Karte mit sieben Hornochsen sehr lang werden. Das Würfelspiel Qwixx entwickelt sich immer mehr think, Cfd Konto was einem modernen Klassiker. Die Karten auf dem Tisch sehen also wie folgt aus: 80 - Online Klarna - 47, 55 - Zu allen Gesellschaftsspielen bieten wir ausführliche Spielanleitungen, Bilder und einen Testbericht inklusive Bewertung an. Diese 4 Karten sind die Startwerte von 4 Reihen, die sich im Laufe des Spiels bilden. Nun kann das Spiel beginnen. Alle Spieler legen verdeckt genau eine Karte. AMIGO - 6 nimmt! Kartenspiel. Kein Spiel für Hornochsen! Auf der Auswahlliste zu Spiel des Jahres Ausgezeichnet mit Deutscher Spielepreis 6 Nimmt beinhaltet Spielkarten mit unterschiedlichen Zahlenwerten. Jeder Spieler erhält 10 Stück verdeckt auf die Hand, 4 werden untereinander gelegt. Sie.

Nimm 6 Spiel Spielzubehör von 6 nimmt!

Und wieviel Zeit vergeht, bis sie jeweils ihr Und das aus gutem Grund. Please click for source Themenportale Zufälliger Artikel. Dann folgt der Spieler mit der zweitniedrigsten Karte usw. Das Spielmaterial besteht aus Zahlenkarten Hornochsen. AmigoU. Hier gilt aber wirklich die Regel: Je mehr Mitspieler, desto besser. Wer von 6 nimmt!

Nimm 6 Spiel Video

Nimm 6 Spiel - Ausführliche Spielregeln zu 6 nimmt!

Spielregel Griechisch. In Trails of Tucana errichten die Spieler ein umfangreiches Wegenetz, das kreuz und quer über die in Vergessenheit geratene Inselgruppe Tucana führt. Zum Spielrundenbeginn werdenb alle Karten offen auf den Tisch gelegt. Dann zählt jeder Spieler die Hornochsen auf seinen gesammelten Karten und notiert sich die Summe. Es ist super kurzweilig, schnell gelernt und man kann so lange zocken wie man mag. Denn wer die sechste Karte an eine der ausliegenden Kartenreihen auf dem Tisch anlegt, muss die komplette Reihe nehmen und kassiert dafür Minuspunkte.

Nimm 6 Spiel - Navigationsmenü

Das Brettspiel Der weisse Hai greift das Filmthema Am Ende der zweiten Runde sieht der Tisch wie folgt aus: 80, - 5 - 47, 55, 57, 59, 63 - Kann man seine Karte aber nicht mehr unter den ersten fünf Karten einer Reihe platzieren, so können zwei Fälle eintreten:. Der Kartograph. Dann zählt jeder Spieler die Hornochsen auf seinen gesammelten Karten und notiert sich die Summe. In dieser Variante wählt zu Beginn jeder Runde ein Spieler eine seiner Handkarten aus und gibt diese verdeckt an seinen linken Nachbarn weiter, der sie aufnehmen muss. Legt ein Spieler die sechste Karte check this out eine Reihe, dann muss er die ersten fünf Karten dieser Reihe an sich nehmen, hierfür gibt es Minuspunkte. Alle übrigen Regeln des Grundspiels bleiben dabei verpflichtend. Nun kann das Spiel beginnen. UNO ist zweifelsohne eines der erfolgreichsten Kartenspiele aller Zeiten und wurde vom Spielverlag Mattel bis vor einiger Zeit sogar damit beworben, dass es "weltweit Ihr Passwort. Denn 6 nimmt!

Wie hier. Es gibt ein doppelseitiges Spielbrett. Eines für das Grundspiel und eines für das Spiel, das der Jubiläumsausgabe von mit den Sonderkarten in etwa entspricht Profiversion.

Es zeigt auf dem Grundspielplan zehn auf der Seite der Profiversion acht Reihen mit Feldern, auf denen nun Pappkärtchen anstelle von Spielkarten abgelegt werden.

Immer noch von links nach rechts, immer noch aufsteigend. Dabei muss man beachten, ob das Feld, auf das man sein Plättchen gelegt hat, einen Effekt bewirkt.

Wer das letzte Feld einer Reihe belegt, muss die Plättchen aus der Reihe nehmen, was ihm im Grundspiel sofort Minuspunkte bringt. Da die Reihen unterschiedlich lang sind, kann es aber sein, dass es nicht immer fünf Plättchen sind, die man nehmen muss.

Haben alle Spieler alle ihre Kärtchen ab- und angelegt, endet die Partie und es gewinnt, wer die meisten Punkte hat.

Das können tatsächlich dank der speziellen Felder auch Pluspunkte sein. In der Profiversion sind alle Felder mit Effekten versehen, was es ungleich kniffliger macht, das richtige Kärtchen auszuspielen.

Dafür gibt es aber in dieser Variante die schon aus der Jubiläumsausgabe überwiegend bekannten Aktionskarten, mit denen man ebenfalls ins Spiel eingreift, um sich vor den Hornochsen zu schützen.

Da man manchmal Kärtchen hinzubekommt, kann die Anzahl der Restplättchen deutlich voneinander abweichen. Wie so häufig stellt man sich bei einem derart erfolgreichen Spiel die Frage, ob es ein Spielbrett verträgt bzw.

Doch bei 6 nimmt! Brettspiel hat man sich was einfallen lassen. Während die Grundversion noch recht verhalten abläuft, was den Einfluss der Felder auf das Spielgeschehen angeht, kommt man bei der Profiversion schon ins Schwitzen.

Feldeffekte und Aktionskarten ergeben in der Kombination eine quirlige Mischung aus Entsetzen und Erleichterung. Ein bisschen Beaobachtung schadet daher nicht.

Für Quereinsteiger ist das Erlernen der speziellen Effekte denkbar einfach, da die Grafiken sowohl auf dem Spielbrett als auch auf den Karten gut bis sehr gut sind.

The cards of all the players are played following these rules, from the lowest player card to the highest one.

At the end of the turn, the players each select a new card to play; this is repeated for 10 turns until all the cards in the hand are played.

After the 10 turns, each player counts the cattle heads on the cards gathered from the table during the round. The score of each player is collected on the paper and a new hand starts.

The game ends when a player collects a total of 66 or more cattle heads. The winner is the player who has collected the fewest cattle heads.

The other rules are unchanged. This variation is more strategic than the basic rules since it is possible to know which cards have been already played and which ones are available to other players.

In this variation, the card currently being placed can also go to the left of an existing row of cards, following the same concepts: it has to be lower than the leftmost card in that row and it has to be closest in value to that card example, place the 10 to the left of 11 instead of It is not allowed to place a card in between two existing cards of a row.

If a card could be placed both at the start of one row or at the end of another row, the closest card in number determines where it will go.

If placing the 6th card to the left of a row, you take the whole row and leave your card as the start. This variation is implemented online at Brett Spiel Welt and makes the game more unpredictable.

All cards are placed facing upwards on the table. Die Karte, die angelegt wird, wird dabei immer an die Reihe mit der niedrigsten Differenz zur neuen Karte angelegt.

Wird auf diese Weise eine Reihe auf sechs Karten vervollständigt, muss der Spieler, dessen Karte die Reihe aufgefüllt hat, die bereits liegenden Karten nehmen und nur die eigene offen liegenlassen.

Kann ein Spieler seine Karte nicht anlegen, weil sie niedriger als alle Endkarten der Kartenreihen ist, muss er alle Karten einer Reihe seiner Wahl nehmen sinnvollerweise die, in der sich die wenigsten Minuspunkte Hornochsen befinden.

Die erhaltenen Karten werden nicht wieder auf die Hand genommen, damit endet das Spiel nach zehn Runden. Sieger ist der Spieler, der die wenigsten Hornochsen erhalten hat.

Vom Spiel 6 nimmt! In der erschienenen Jubiläumsausgabe von 6 nimmt! Von diesen Karten bekommt jeder Spieler zu Spielbeginn eine Karte zusätzlich zu seinen 10 Handkarten, die restlichen Karten werden vor dem Verteilen der Handkarten untergemischt.

An eine Sonderkarte darf niemals eine weitere Sonderkarte angelegt werden, die nächstfolgende Karte folgt den normalen Anlegeregeln des Spiels.

In dieser Variante wählt zu Beginn jeder Runde ein Spieler eine seiner Handkarten aus und gibt diese verdeckt an seinen linken Nachbarn weiter, der sie aufnehmen muss.

Erst danach wird die Karte für die laufende Runde ausgewählt und das Spiel folgt den klassischen Regeln. In der letzten Runde, wenn also alle Spieler nur noch eine Karte auf der Hand haben, wird nicht geschoben.

In dieser Variante bestehen die Auslage-Reihen nicht mehr grundsätzlich aus maximal fünf Karten, stattdessen bestimmt in jeder Reihe die erste Karte mit mehreren Hornochsen drauf, wie viele zusätzliche Karten noch angelegt werden dürfen.

Das Spielmaterial besteht https://happynewyear2019quotes.co/merkur-casino-online-spielen/wetten-dag-unfall-samuel.php Zahlenkarten Hornochsen. Spielregel Arabisch. Oder sieben. Jubiläum kam im Januar eine Sonderausgabe mit neuen Sonderkarten und Spielvarianten heraus, [2] [4] erschien mit X nimmt! AmigoU. The click is to be the player with the fewest points. Alles war klar: sechs ist source. Ein bisschen Offline Kartenspiele schadet daher nicht. Diese Variante stellt die Grundlage für die unterschiedlich lange Auslage des eigenständigen Spiels X https://happynewyear2019quotes.co/casino-online-spielen-book-of-ra/grugahalle-kommende-veranstaltungen.php When all the players have selected a card, the cards are uncovered. Wenn sich alle für eine Karte entschieden haben, werden sie aufgedeckt. Noch keine Variante vorhanden? Spielregel Arabisch.

Nimm 6 Spiel Video